• Facebook
  • Twitter

Corona-Fälle beim FCH: Spiel gegen Hamburg findet statt

imago images / foto2press

Im Rahmen der obligatorischen Testreihen wurden zwei Heidenheimer Profis positiv auf das Corona-Virus getestet. Die infizierten Spieler fehlen im FCH-Aufgebot für das Heimspiel gegen den Hamburger SV. Die Partie kann wie geplant stattfinden. 

Grünes Licht für Hamburg-Spiel

Beim Duell mit dem Hamburger SV kann Heidenheims Trainer Frank Schmidt an diesem Sonntag nicht auf die Dienste von Torhüter Kevin Ibrahim und Abwehrspieler Jonas Föhrenbach bauen. Laut einer FCH-Vereinsmitteilung wurden beide Profis am Sonnabend positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet. Beiden Akteuren gehe es gut, sie hätten sich bereits in die häusliche Quarantäne begeben.

Alle weiteren Tests bei den Brenzstädtern fielen derweil negativ aus. Dieses Ergebnis bestätigte am Sonntagmorgen ein durch die Behörden angeordneter Schnelltest. So konnte das Heimspiel gegen den HSV pünktlich um 13.30 Uhr angepfiffen werden.