• Facebook
  • Twitter

Corona-Fall bei Länderspielreise: Gjasula wird Darmstadt fehlen

© IMAGO / Jan Huebner

Mittelfeldspieler Klaus Gjasula vom SV Darmstadt 98 wurde bei der Länderspielreise mit der albanischen Nationalmannschaft positiv auf den Covid-19-Krankheitserreger getestet. Verband und Verein teilten das Testergebnis am Dienstag mit. Für die Lilien ist es nicht der erste Vorfall in dieser Saison.

Test nach Symptomen angeordnet

Zu Saisonbeginn hatte Cheftrainer Torsten Lieberknecht schon einmal Schwierigkeiten, weil er kaum den Spieltagskader füllen konnte. Das Infektionsgeschehen in Darmstadt ließ es schlichtweg nicht zu. Nun trifft es erneut einen Spieler der Lilien, nämlich Klaus Gjasula. Trotz des vollen Impfschutzes habe der 31-Jährige laut albanischem Fußball-Verband Symptome gezeigt, der daraufhin angeordnete Test fiel positiv aus. Weitere Auffälligkeiten gab es innerhalb der albanischen Nationalmannschaft nicht, alle weiteren Beteiligten wurden ausschließlich negativ getestet, wie der "Kicker" berichtet.

"Vorerst nicht zur Verfügung"

Vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Polen wird Klaus Gjasula nun somit in häusliche Quarantäne geschickte. Zwei weitere Teamkollegen von Gjasula gelten als Kontaktpersonen und müssen ebenfalls aussetzen. Wie lange Gjasula den Darmstädtern fehlen wird, ist noch offen. Laut Verein würde der defensive Mittelfeldspieler "vorerst nicht zur Verfügung stehen". Im Sommer wechselte Gjasula nach seiner Vertragsauflösung ablösefrei zu den Lilien, dort bestritt er bislang sieben Zweitliga-Spiele jeweils in der Startelf. Eine Vorlage geht dabei auf das Konto des 31-jährigen Abräumers.