• Facebook
  • Twitter

Corona: Paderborns Mitgliederversammlung erneut verschoben

imago images / Nordphoto

Der SC Paderborn hat mit der Ansetzung seiner Mitgliederversammlung kein Glück: Wegen der sich erneut rasant ausbreitenden Corona-Pandemie haben die Ostwestfalen die für den 13. Dezember terminierte Zusammenkunft auf den 27. März (Sonntag/10.30 Uhr) verschoben. Damit musste die Veranstaltung bereits zum dritten Mal verlegt werden.

Teilnahmemöglichkeit für alle Mitglieder angestrebt

Hintergrund der neuerlichen Absage sind die Bemühungen des Klubs um die Möglichkeit für alle interessierten Mitglieder. Die bis zum bisherigen Termin denkbar erscheinende Einführung einer verpflichtenden 2G-Regel "hätte dieses Ziel blockiert“, wie Paderborns Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Rees in einer Vereinsmitteilung erklärte: "Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, zumal wir die Versammlung schon zweimal verschoben hatten. Allerdings lassen uns die sprunghaft ansteigenden Werte im Zuge der Corona-Pandemie keine andere Wahl.“ Zur Absicherung des vierten Anlaufs will Paderborn das Mitgliedertreffen nunmehr als eine zumindest nach 3G-Regeln mögliche Open-Air-Veranstaltung in der heimischen Benteler-Arena durchführen.