• Facebook
  • Twitter

Darmstadt: Kapitän Holland bleibt bis 2024 an Bord – Bader bis 2025

© imago images / Jan Huebner

Darmstadt 98 hat die Länderspielpause zu wichtigen personellen Weichenstellungen genutzt und die Verträge mit den Außenverteidigern Fabian Holland sowie Matthias Bader verlängert. Kapitän Holland bleibt bis 2024 an Bord, und Baders neues Arbeitspapier ist sogar noch ein Jahr länger gültig.

"Glauben an den eingeschlagenen Weg“

"Mit den Vertragsverlängerungen haben wir bei wichtigen Personalien frühzeitig Klarheit geschaffen“, erklärte Darmstadt sportlicher Leiter Carsten Wehlmann in einer Vereinsmitteilung. Holland und Bader hätten im Laufe ihrer Engagements am Böllenfalltor "ihren sportlichen Wert und ihre Verbundenheit mit den ‚Lilien‘ gezeigt“ und würden auch in der laufenden Saison "ihre Bedeutung als Spieler und Identifikationsfiguren unter Beweis stellen“, sagte Wehlmann weiter: "Es freut uns, dass sie an den schon vor längerer Zeit eingeschlagenen Weg des SV 98 glauben und diesen auch künftig entscheidend prägen wollen.“

Für Holland, der schon seit 2015 fest an die Hessen gebunden ist, war die Unterzeichnung seines neuen Vertrags kaum mehr als eine Formalie. "Die 'Lilien‘ sind schon längst mein Herzensverein geworden. Meine Identifikation mit dem Klub, der Stadt und den Menschen ist riesig. Auch meine Familie fühlt sich total wohl, weshalb ich frühzeitig für Klarheit sorgen wollte. Ich bin stolz, weiter Teil dieses besonderen Vereins zu sein", erklärte der 31-Jährige.

Sein sieben Jahre jüngerer Abwehrkollege Bader betonte die Perspektive des momentanen Tabellenvierten: "Meine Hoffnungen und Erwartungen bei meiner Ankunft vor knapp zwei Jahren haben sich mehr als nur bestätigt. Ich finde, dass der Verein sich in die richtige Richtung entwickelt und freue mich auf die kommenden Jahre“, meinte der frühere Kölner.