• Facebook
  • Twitter

DFB-Sportgericht: Drei Spiele Sperre für Fürths Tillman

© IMAGO / HMB-Media

Zum Auftakt in die Rückrunde muss die SpVgg Greuther Fürth weiter auf Timothy Tillman verzichten. Der Offensivspieler handelte sich bereits beim 1:0-Sieg gegen den Hamburger SV am vergangenen Mittwoch einen Platzverweis ein, der nun vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Sperre von drei Spielen geahndet wurde.

Eine Partie bereits abgesessen

In der Schlussphase der Partie zwischen Greuther Fürth und dem Hamburger SV hatte Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck alle Hände voll zu tun – inklusive eines Platzverweises gegen Timothy Tillman (88.). Der Offensivspieler kam bei einem Konter zu spät und grätschte Gegenspieler Xavier Amaechi vor der HSV-Trainerbank rustikal ab. Für das rohe Foulspiel wurde der Fürther unmittelbar vom Platz gestellt. Nun urteilte das DFB-Sportgericht, dass Tillman für drei Spiele gesperrt wird. Eine Partie hat der 23-Jährige bereits mit dem 1:1-Remis gegen Darmstadt abgesessen. Somit fehlt der Offensivspieler in den zwei Auftaktspielen des neuen Jahres gegen Kiel (A) und Nürnberg (H).