DFB-Sportgericht: HSV verliert Benes für drei Spiele

Bei der 3:4-Niederlage gegen Hannover 96 sah Laszlo Benes vom Hamburger SV die rote Karte. Aufgrund des groben Foulspiels wurde der zentrale Mittelfeldspieler nun für drei Spiele gesperrt.

Auch Hadzikadunic kassiere Gelb-Rot

In der 86. Spielminute erzielte der Hamburger SV das zwischenzeitliche 3:3 nach zweimaligem Doppel-Rückstand. Laszlo Benes sah daraufhin schon für eine Grätsche gegen Hannovers Enzo Leopold die gelbe Karte, die aber auf Hinweis des Videoassistenten zurückgenommen wurde - und stattdessen wurde das Foulspiel des 26-Jährigen mit einem Platzverweis geahndet. In der Folge verlor der HSV die Partie noch in Unterzahl, nun kommt noch eine Strafe des DFB-Sportgerichts hinzu. Benes wird für drei Spiele gesperrt, was der Verein bereits akzeptierte. Somit wird der zentrale Mittelfeldspieler schon die Partie gegen Rostock verpassen, in der auch Dennis Hadzikadunic wegen einer gelb-roten Karte in der Nachspielzeit fehlen wird.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"