• Facebook
  • Twitter

Dresden: Torwart Wiegers unterzieht sich Knie-Behandlung

IMAGO / Picture Point

Dynamo Dresden muss weiterhin auf Torwart Patrick Wiegers verzichten. Wie die Sachsen am Dienstag mitteilten, wird sich der 31-Jährige einer Arthroskopie im rechten Knie unterziehen, weil er nach seiner Operation weiterhin Probleme hat.

Verletzung im April

Der Keeper habe anhaltende Beschwerden in seinem im April operierten Knie, heißt es in der Mitteilung der Schwarz-Gelben. Wiegers, seit 2014 bei der SGD, hatte sich im April im Training einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Meniskuseinriss im rechten Knie zugezogen. Nun soll die Arthroskopie Aufschluss geben, weshalb er weiterhin nicht schmerzfrei ist. "Das ist für mich natürlich erstmal ein kleiner Rückschlag in der Reha. Manchmal muss man aber einen Schritt zurück machen, um dann wieder zwei nach vorne gehen zu können. Ich bin guter Dinge, dass die Problematik im Kniegelenk im Zuge der Arthroskopie beseitigt wird und ich anschließend das Reha-Programm wieder aufnehmen kann", so der Profi, der bislang 27 Partie für die Sachsen absolviert hat.