• Facebook
  • Twitter

Dresden: Walpurgis schmeißt Heise aus dem Mannschaftsrat

Knapp eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel 2019 kommt bei der SG Dynamo Dresden noch einmal Unruhe auf. Am Montag wurde bekannt, dass Trainer Maik Walpurgis Philip Heise aus dem Mannschaftsrat gestrichen hat. Zudem ist auch Torwart Patrick Wiegers seinen Posten dort los, bei ihm liegt aber ein anderer Grund vor.

Heise bereits Ende 2018 mit einer Suspendierung

Bereits zum Ende der Hinrunde hatte es in Dresden Ärger um Linksverteidiger Philip Heise gegeben, damals wurde der 27-Jährige aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader für das Spiel in Duisburg (3:1) gestrichen. Im Trainingslager in der Türkei geht die Posse um Heise nun anscheinend weiter. Wie die "Bild" berichtet, hat Trainer Maik Walpurgis den Defensivspieler nun auch aus dem Mannschaftsrat geworfen. "Ich möchte, dass sich Philip voll auf seine Leistungsfähigkeit konzentriert", so die Begründung des Trainers, der auch Torhüter Patrick Wiegers nicht mehr länger zum Mannschaftsrat gehören lässt. Beim 28-jährigen Keeper liegt allerdings ein anderer Grund vor: "Wiege ist gleichzeitig Kassenwart, hat schon eine Ministerposition. Er braucht keine weitere. Zumal seine Meinung dadurch in der Mannschaft eh schon gefragt ist."

Für die beiden Aussortierten rücken Jannik Müller (25) und Brian Hamalainen (29) in den Teamrat nach, zu dem auch Kapitän Marco Hartmann (30), Patrick Ebert (31) und Sören Gonther (32) gehören.