• Facebook
  • Twitter

Düsseldorf beklagt zahlreiche Verletzte

IMAGO / Passion2Press

Vor dem nächsten Punktspiel gegen Hansa Rostock wird die Auswahl für Trainer Daniel Thioune immer weniger. Am Dienstagnachmittag mussten Nicolas Gavory und Christoph Klarer die Trainingseinheit abbrechen.

Thioune gehen die Stürmer aus

Die Fortuna ging bereits dezimiert in die Trainingswoche, nachdem Daniel Ginczek im Heidenheim-Spiel einen Sehnenabriss erlitten hatte und monatelang fehlen wird. Doch nicht nur der verletzungsgeplagte Stürmer musste vorzeitig ausgewechselt werden. Auch Jordy de Wijs ging aufgrund von Adduktorenproblemen angeschlagen vom Platz und wird ebenso gegen Rostock ausfallen wie Kapitän Andre Hoffmann wegen einer muskulären Verletzung. Jorrit Hendrix muss sich zudem von seiner am Freitag erlittenen Gehirnerschütterung erholen. Am Dienstag konnten der erkältete Dawid Kownacki und Kwadwo Baah wegen muskulärer Beschwerden nicht am Training teilnhemen.

Im Angriff der Fortuna drückt ganz besonders der Schuh, denn neben Ginczek und dem fraglichen Kownacki droht sogar Torjäger Rouwen Hennings für die nächste Partie auszufallen. Zusammen mit den beiden Verteidigern, die sich in der heutigen Einheit verletzten, und den Langzeitausfällen Benjamin Böckle und Takashi Ushino hat die Fortuna momentan eine komplette Elf an Ausfällen zu verzeichnen.