• Facebook
  • Twitter

Düsseldorf gibt den Wiederaufstieg als Saisonziel aus

imago images / foto2press

Mit nur einem Sieg an den ersten drei Spieltagen ist Fortuna Düsseldorf recht holprig in die Zweitliga-Saison gestartet, gibt nach Vollendung aller Transfers aber nun dennoch das Ziel Wiederaufstieg aus. Wie der Verein am Freitag mitteilte, könne es als Absteiger gar keine andere Zielsetzung geben. Auch, wenn das derzeit sehr ambitioniert klinge. 

Fortuna benennt erstmals das Saisonziel 

Die abgelaufene Bundesligasaison endete für Fortuna Düsseldorf mit einem Schrecken. Am letzten Spieltag wurden die Rheinländer von Werder Bremen noch vom fast sicher geglaubten Relegationsrang gedrängt und mussten nach einem zweijährigen Gastspiel im deutschen Fußball-Oberhaus wieder den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Geht es nach dem Vorstand, dem Trainerteam und der Mannschaft des Vereins, so soll dieser Fehler aber schon in dieser Spielzeit wieder behoben und der sofortige Wiederaufstieg geschafft werden.

"Ein Verein wie Fortuna Düsseldorf muss als Absteiger grundsätzlich das Ziel verfolgen, wieder aufzusteigen", teilte der Verein am Freitag auf seiner Website mit und gab damit erstmals in dieser Spielzeit vor, in welche Richtung man sich gerne entwickeln würde. Vor der Saison hatten sich die Verantwortlichen des Vereins noch mit einer Zielformulierung zurückgehalten, Grund dafür waren die hohe Anzahl an auslaufenden Verträgen und die verlängerte Transferperiode, durch die eine Unklarheit über den eigenen Kader und die Aufgebote der Konkurrenten herrschte.

"Wissen, dass es ein ambitioniertes Ziel ist" 

Die Fortuna, bei der es mit der Rückkehr von Klaus Allofs zuletzt auch eine Änderung im Vorstand gab, ist sich dennoch der Größe der Aufgabe bewusst. Schließlich gab es an den ersten drei Spieltagen nur einen Sieg aber zwei Niederlagen, wodurch erst einmal Platz 14 zu Buche steht. "Wir wissen, dass es in der derzeitigen Situation ein ambitioniertes Ziel ist, welches wir nur erreichen können, wenn wir die äußeren Umstände und Unwägbarkeiten positiv meistern können. Jetzt gilt es, die volle Konzentration auf unsere kurzfristigen Ziele zu legen und hart daran zu arbeiten", gibt sich die Fortuna trotzdem weiterhin Selbstbewusst, das Ziel Wiederaufstieg letzten Endes noch erreichen zu können.