• Facebook
  • Twitter

Düsseldorf: Jobst wird neuer Vorstandsvorsitzender der Fortuna

imago images / RHR-Foto

Fortuna Düsseldorf hat einen Nachfolger für Thomas Röttgermann gefunden und und beruft den ehemaligen Schalker Vorstand Alexander Jobst zum neuen Vorstandsvorsitzenden. Wie der Zweitligist am Dienstagabend weiterhin bekanntgab, wird Klaus Allofs das Ressort Sport übernehmen und Arnd Hovemann zum Finanzvorstand aufsteigen. 

Jobst folgt auf Röttgermann – Allofs bekommt weiteres Ressort

Wenige Tage nachdem bekanntgeworden war, dass der Vorstandsvorsitzende Thomas Röttgermann seinen im April auslaufenden Vertrag bei Fortuna Düsseldorf nicht verlängern wird, hat der Zweitligist bereits einen Nachfolger gefunden. So wird der ehemalige Schalker Marketingvorstand Alexander Jobst den Posten ab dem 14. Februar übernehmen und nach seinem Abschied aus Gelsenkirchen im Juni 2021 somit wieder in den Profifußball zurückkehren.

"Mit Alexander Jobst holen wir nun einen der Top-Manager der Fußballbranche, der über viele Jahre bewiesen hat, dass er in einem emotionalen Umfeld wirken kann", kommentierte der Düsseldorfer Aufsichtsratsvorsitzende Björn Borgerding die neue Personalie, die bei Weitem nicht die einzige bleibt. So wird Klaus Allofs mit sofortiger Wirkung den Ressort Sport übernehmen, wobei der 65-Jährige auch weiterhin den Bereich Kommunikation behalten soll. Gehen muss dafür der bisherige Sportvorstand Uwe Klein, der damit ausgerechnet an seinem 52. Geburtstag freigestellt wurde.

Des Weiteren steigt Arnd Hovemann ab dem 15. April für drei Jahre zum Finanzvorstand auf, der 48-jährige Sportökonom war seit August 2019 Direktor Finanzen, Personal und Recht. Marketingvorstand Christian Koke wird Vorstand nach Saisonende hingegen verlassen, da sein im Juni auslaufender Vertrag nicht verlängert wird.