• Facebook
  • Twitter

Eigenkapitalerhöhung: H96 plant mit drei neuen Gesellschaftern

Martin Kind plant zur neuen Saison eine Kapitalerhöhung bei Hannover 96, dazu sollen wohl drei neue Gesellschafter beim Klub einsteigen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, könnte das Eigenkapital in Höhe von 32 Millionen Euro dadurch wachsen.

Zwei mögliche Kandidaten bekannt

"Zwei Interessenten haben sich von sich aus bei mir gemeldet", bestätigte H96-Chef Martin Kind am Wochenende auf der Homepage des Klubs, dass die geplante Kapitalerhöhung beim Zweitligisten voranschreitet. Einem "Bild"-Bericht zufolge soll es sich dabei um Dr. Karl Gerhold (Getec Energie Holding GmbH) und Martin Weiß (ZAG Zeitarbeitsgesellschaft), die sich bereits als erfolgreiche Geschäftsleute erwiesen haben und in Hannover beheimatet sind.

"Es gibt drei hannoversche Bürger, die bereit sind, als Gesellschafter zu investieren. Wir werden nun ein Konzept erstellen und Gespräche führen", führte Martin Kind dementsprechend weiter aus – die ZAG ist immerhin schon als Sponsor bei 96 bekannt. Mit seiner Gesellschaft Gesellschaft Marnicam, der Kind mit seinem Sohn Alexander gemeinsam vorsitzt, ist der H96-Chef selbst mit 52,73 Prozent am Eigenkapital des Klubs beteiligt.