• Facebook
  • Twitter

Ein Spiel Sperre: Contento muss nach Jahresbeginn zuschauen

© imago images / foto2press

SVS-Torhüter Rick Wulle ließ den Ball in die Mitte abprallen, Kiels Finn Porath zog den Rebound ab und Abwehrspieler Diego Contento warf sich in die Chance, um das sichere Tor zu verhindern. Sandhausen konnte die Szene klären, doch wenig später war klar: Der Einsatz von Contento war rotwürdig und wird nun mit einer Sperre für ein Spiel bestraft.

Eingriff des VAR

Die besagte Szene spielte sich in der 80. Spielminute ab, als der SV Sandhausen nur einem 0:1-Rückstand gegen Kiel hinterherlief und noch Chancen auf den Ausgleich hatte. Eine wilde Szene im Strafraum der Hausherren endete jedoch mit dem Eingriff des Videoassistenten, der Contentos spektakuläre Rettung auf der Linie als absichtliches Handspiel entlarvte. Der 30-Jährige wurde umgehend vom Platz gestellt, den fälligen Elfmeter verwandelte Kiel doch noch zum entscheidenden zweiten Tor. Contento wurde nun vom DFB-Sportgericht zusätzlich zu einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel belegt. Der SVS stimmte dem Urteil bereits zu.