• Facebook
  • Twitter

Erzgebirge Aue: Saison-Aus für Martin Männel durch Meniskus-OP

© IMAGO / Picture Point

Fünf Spiele stehen für Erzgebirge Aue noch aus, um ein Fußball-Wunder im Kampf um den Klassenerhalt zu schaffen. Die Hoffnungen schwinden jedoch zunehmend – zumal nun das vorzeitige Saison-Aus für Stammkeeper Martin Männel bekannt wurde. Der 34-Jährige muss operiert werden.

Klewin im Fokus

Ersatztorhüter Philipp Klewin bekam noch nicht viele Chancen im Trikot des FC Erzgebirge Aue, doch saisonübergreifend hielt er seinen Kasten in zwei von drei Spielen während seiner Zeit bei den Veilchen sauber. Im Endspurt der Saison wird Klewin wieder im Fokus stehen, denn Martin Männel muss für das Finale passen. Im vergangenen Heimspiel gegen Hannover 96 zog sich der 34-Jährige eine Knieverletzung zu – und weitergehende Untersuchungen ergaben, dass ein operativer Eingriff am Innenmeniskus notwendig wird.

Somit liegen die letzten Hoffnungen auf einen Verbleib in der 2. Bundesliga nicht mehr in den Händen des FCE-Rekordspielers. Doch auch in Zukunft wird Aue auf Männel bauen. Erst im vergangenen März verlängerte der 34-Jährige seinen Vertrag um eine weitere Saison plus Option auf noch ein Jahr.