• Facebook
  • Twitter

"Fällt mir brutal schwer": Jahn-Kapitän Grüttner geht am Saisonende

Der Kapitän geht von Bord: Wie der SSV Jahn Regensburg in einer Vereinsmitteilung bekanntgab, wird Spielführer Marco Grüttner seine Zelte bei den Donaustädtern nach dieser Spielzeit abbrechen. Den Angreifer zieht es zurück in seine schwäbische Heimat. 

Grüttner: Das Schwabenland ruft

Das stetige Kommen und Gehen der Spieler ist bei einem Profiverein Alltag. Nur wenige hinterlassen einen wirklich bleibenden Eindruck. Einer dieser wenigen ist zweifelsohne Marco Grüttner. Der Offensivmann steht seit knapp vier Jahren bei Jahn Regensburg unter Vertrag und wurde nicht erst mit der Ernennung zum Mannschaftskapitän im Jahr 2017 zu einer Identifikationsfigur. Entsprechend emotional waren die Worte, mit denen die Beteiligten den Abschied des 34-Jährigen zum Saisonende verkündeten.

"Das fällt mir einerseits brutal schwer", gab Grüttner selbst einen Einblick in seine Gefühlswelt, "andererseits ist jetzt aber einfach der richtige Zeitpunkt für mich und meine Familie gekommen. Wir haben uns im vergangenen Jahr ein Eigenheim gekauft, meine Frau tritt bald wieder eine Stelle in der Heimat an und unsere Kinder kommen jetzt auch in das Alter, in dem es besonders wichtig ist, Verwandschaft und Freunde regelmäßig um sich zu haben."

"Einer der größten Spieler, die der SSV Jahn hatte"

Regensburgs Profifußball-Geschäftsführer Christian Keller lobte den scheidenden Routinier in höchsten Tönen: "Marco ist einer der größten Spieler, die der SSV Jahn jemals hatte. Diese Größe zeigt sich auch in seiner jetzigen, weitsichtigen Entscheidung, die für ihn persönlich und seine Familie sicherlich die absolut richtige ist." Bis zum Ende der laufenden Saison baut Keller indes voll auf den Angreifer. Denn klar ist, "dass für Abschiedsschmerz noch keine Zeit ist. Wir haben bis zum Erreichen des abermaligen Klassenerhalts noch sehr viel Arbeit vor uns. Marco muss dabei als Kapitän vorangehen." Dass Grüttner die nötigen Qualitäten dafür besitzt, zeigt ein Blick auf seine Statistiken: In 121 Pflichtspielen erzielte der gebürtige Ludwigsburger beachtliche 46 Treffer für den Jahn.