• Facebook
  • Twitter

FC St. Pauli: Knoll reist aus Trainingslager ab – Wechsel zum MSV?

© IMAGO / Oliver Ruhnke

Marvin Knoll gehört beim FC St. Pauli schon seit dem letzten Sommer zu den Abschiedskandidaten. Jetzt könnte es soweit sein, aus dem Trainingslager der Hamburger reiste der 31-Jährige bereits ab. Nach "Bild"-Informationen wechselt der ehemalige Kapitän der Kiezkicker zum MSV Duisburg.

Wechsel im zweiten Anlauf

Ein halbes Jahr vor Vertragsende scheint für Marvin Knoll der Zeitpunkt des Abschieds gekommen zu sein. Der defensive Mittelfeldspieler hat in dieser Saison keine Perspektive am Millerntor gehabt, trotzdem kam ein Wechsel im Sommer nicht zustande. Jetzt soll sich Knoll mit dem MSV Duisburg einig sein – es wäre für den 31-Jährigen ein Engagement im zweiten Anlauf, denn schon vor acht Jahren stand Knoll für zehn Tage bei den Zebras unter Vertrag. Dann folgte der Lizenzentzug für den Revierklub.

Knoll heuerte daraufhin in Sandhausen an, wechselte zu Regensburg und ging schließlich nach St. Pauli. In 72 Pflichtspielen steuerte der Defensiv-Allrounder dann sechs Tore bei – und 13 Vorlagen! Nach der desaströsen Hinrunde in der vergangenen Saison war letztlich Schluss, den letzten Startelf-Einsatz absolvierte Knoll im Januar. Damals noch als Kapitän, er flog jedoch vor dem Seitenwechsel mit Gelb-Rot vom Platz. Seitdem stand der 31-Jährige nur noch einmal für die Kiezkicker auf dem Platz.

"Intensive Aktivitäten am laufen"

Im Sommer wurde über einen Wechsel zu Aufsteiger Rostock spekuliert, doch die Rivalität zwischen den Vereinen soll unter anderem dazu beigetragen haben, dass Knoll am Millerntor verblieb. Dort war er weiterhin Teil des Kaders, durfte auch jetzt in der Winter-Vorbereitung mit ins Trainingslager reisen. "Er kennt die Situation und handhabt sie tadellos. Auch im Sinne der Mannschaft und des Vereins", lobt Sportchef Andreas Bornemann deswegen in der "Bild"-Zeitung. "Trotzdem ist es keine Situation, die zufriedenstellen kann. Da sind intensive Aktivitäten am laufen."

Besagte Aktivitäten führten jetzt dazu, dass Knoll am Donnerstag aus dem Trainingslager abreiste. Nach einem Zwischenstopp in Hamburg soll es laut Bericht nach Duisburg gehen. Dort würde Knoll für den Abstiegskampf der 3. Liga gebraucht werden, um einen Traditionsverein vor dem Absturz zu bewahren.