• Facebook
  • Twitter

FCH-Eigengewächse: Kilic verliehen, Reithmeirs Vertragsauflösung

Nach den Transfers von Tim Kleindienst und Konstantin Kerschbaumer hat sich der 1. FC Heidenheim seinerseits von zwei Akteuren getrennt. Während Gökalp Kilic nach Ulm verliehen wird, wurde der Vertrag mit Tobias Reithmeir auf eigenen Wunsch aufgelöst.

Vier Zweitliga-Einsätze für Eigengewächse

Ein Zweitliga-Spiel steht in der Vita von Mittelfeldspieler Gökalp Kilic, immerhin drei Einsätze verbuchte Innenverteidiger Tobias Reithmeir für die Heidenheimer im deutschen Unterhaus. Die beiden Youngsters und Eigengewächse des FCH werden den Klub am Deadline-Day jedoch verlassen – Kilic wird für ein Jahr in die Regionalliga zum SSV Ulm verliehen, Reithmeir löste seinen Vertrag dagegen auf. "Durch die Auflösung seines Vertrags kann er, auch nach der Schließung des Transferfensters am heutigen Montag, noch einen neuen Verein finden, bei dem er zu mehr Spielpraxis kommt", erklärte FCH-Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald das Entgegenkommen des Klubs, während bei Kilic ein befristeter Abschied fixiert werden konnte: "Wir sind davon überzeugt, dass er in Ulm den nächsten Schritt machen kann."