FCK-Abgang fix! Niehues unterschreibt bis 2027 in Heidenheim

Dieses Gerücht hat sich bestätigt: Julian Niehues trägt in der kommenden Saison das Trikot des 1. FC Heidenheim. FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen verabschiedet den 22-jährigen Mittelfeldspielern nach drei Jahren im Trikot der Roten Teufel mit Stolz und Wehmut.

"Natürlich extrem schade"

Von 2012 bis 2018 wurde Julian Niehues in der Heimat beim SC Preußen Münster ausgebildet. Danach wechselte der defensive Mittelfeldspieler in den Jugendbereich von Borussia Mönchengladbach, wo er in der U19-Bundesliga und der Regionalliga Südwest für die Nachwuchsmannschaften auflief. Im Sommer 2021 kam Niehues dann an den Betzenberg - und zuerst lief es nicht so richtig rund für den 22-Jährigen. 17 Einsätze in der 3. Liga über 320 Spielminuten waren eine magere Ausbeute im ersten Profijahr. Doch Niehues biss sich durch, sodass er Stammspieler nach dem Aufstieg wurde. Nun führt dieser Weg zum 1. FC Heidenheim in die Bundesliga, wo er bis 2027 unterschreibt.

"Der Abgang von Julian ist aus unserer Sicht natürlich extrem schade", verkündet Geschäftsführer Thomas Hengen den ablösefreien Wechsel im kommenden Sommer auf der FCK-Homepage. Die Wehmut war inklusive: "Er hat uns persönlich über diesen Schritt informiert. Wir hätten sehr gerne mit ihm weitergearbeitet, aber leider hat er sich für ein anderes Angebot entschieden." Für den Einsatz im FCK-Trikot wolle Hengen seinem Schützling danken, für die Zukunft wünschte er ihm alles Gute. Und hofft auf Niehues' Bereitschaft in den kommenden Spielen: "Es gibt in der laufenden Spielzeit noch wichtige Ziele, die wir uns gesteckt haben, für die wir auf sein Engagement zählen, um diese gemeinsam mit der Mannschaft zu erreichen."

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"