• Facebook
  • Twitter

Fix! Dorsch verlässt Heidenheim in Richtung Gent

© imago images / pmk

Die Verhandlungen zogen sich über die letzten Wochen, nun jedoch folgte die Vollzugsmeldung: Niklas Dorsch wechselt vom 1. FC Heidenheim zu KAA Gent. Beim belgischen Vizemeister unterschreibt der Mittelfeldmann einen Kontrakt bis zum Jahr 2024.

Dorsch steigt doch noch auf 

Im Gegensatz zu vielen seiner Heidenheimer Mannschaftskollegen wird Niklas Dorsch kommende Saison in der ersten Liga spielen – allerdings nicht in Deutschland. Nachdem der FCH in der Relegation an Werder Bremen und dem Bundesliga-Aufstieg gescheitert war, trat der belgische Topklub KAA Gent an die Brenzstädter heran und hinterlegte sein Interesse an Dorsch. Die Verhandlungen zogen sich in die Länge, nun gab Heidenheim dem Werben um den deutschen U21-Nationalspieler aber nach.

"Ganz oben auf unserer Liste"

Wie Gent auf der vereinseigenen Internetpräsenz verkündete, unterschrieb Dorsch für vier Jahre in Ostflandern. "Dank der guten Arbeit unseres Vorsitzenden und unseres sportlichen Leiters Michel Louwagie konnten wir Niklas davon überzeugen, uns zu wählen. Er war lange Zeit ganz oben auf unserer Liste", zitierte "Transfermarkt.de" Gents Manager Tim Matthys.

Über die Wechselmodalitäten vereinbarten die Klubs Stillschweigen, schon vor Wochen war jedoch die Rede von einer Ablösesumme im Bereich von über drei Millionen Euro. Aus der zweiten Mannschaft des FC Bayern München gekommen, absolvierte der 22-jährige Dorsch in den vergangenen zwei Jahren 69 Pflichtspiele für den 1. FC Heidenheim. Dabei erzielte der defensive Mittelfeldspieler drei Tore selbst und legte acht weitere Treffer auf.