• Facebook
  • Twitter

Fortuna Düsseldorf: Daniel Ginczek für zwei Spiele gesperrt

© IMAGO / Uwe Kraft

Drei Tore und eine Vorlage trug Daniel Ginczek zum Aufschwung von Fortuna Düsseldorf bei. Nun muss der Mittelstürmer pausieren. Nach seiner Roten Karte gegen Darmstadt wird der 31-Jährige für zwei Partien gesperrt. Darüber muss er 5.000 Euro zahlen.

Nachtreten gegen Gjasula

In den Schlussminuten versuchten die Gäste aus Darmstadt den Rückstand aufzuholen, was die Düsseldorfer wiederum zum Konterspiel einlud. Allerdings flog Daniel Ginczek dann wegen eines Nachtretens gegen Klaus Gjasula vom Platz. Zuvor hatte der Darmstädter wiederum Ginczek zu Fall gebracht, allerdings ließ sich der F95-Stürmer dann zum überflüssigen Tritt verleiten. In der Folge stellte Schiedsrichter Florian Badstübner den Angreifer per Roter Karte vom Platz – Gjasula bekam auf der Gegenseite für sein Foulspiel die Gelb-Rote-Karte. Das DFB-Sportgericht belegte Ginczek nun mit einer Sperre von zwei Partien und einer Geldstrafe von 5.000 Euro. Gegen das Urteil kann Düsseldorf binnen 24 Stunden Einspruch einlegen.