• Facebook
  • Twitter

Greuther Fürth: 15.000 Euro Strafe wegen Derby-Pyros

IMAGO / Zink

Nach dem 1. FC Nürnberg muss auch die SpVgg Greuther Fürth wegen des Verhaltens der eigenen Fans beim Derby in die Tasche greifen. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Montagnachmittag vermeldete, werden die Kleeblätter 15.000 Euro Strafe zahlen.

Mindestens 25 Pyros gezündet

Ein Drittel der Summe, 5.000 Euro, können für "sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Maßnahmen" verwendet werden. Dies müsste dem Verband bis zum 31. März 2023 nachgewiesen werden. Beim Derby am 23. Juli hatten die Fürther Anhänger zu Beginn der zweiten Halbzeit "mindestens 25 pyrotechnische Gegenstände gezündet", begründet der DFB die Strafe. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.