• Facebook
  • Twitter

Grobes Foulspiel: St. Pauli muss zweimal auf Beifus verzichten

© IMAGO / KBS-Picture

Abwehrspieler Marcel Beifus verpasst die nächsten beiden Spiele des FC St. Pauli. Nach seinem Platzverweis im Aufstiegskrimi beim FC Schalke 04 wurde der Innenverteidiger saisonübergreifend gesperrt.

Urteil bereits akzeptiert

Ein Tritt gegen die Wade von Florian Flick veranlasste Schiedsrichter Marco Fritz dazu, dass er Marcel Beifus in der 81. Spielminute für ein grobes Foulspiel vom Platz stellte. Auf dem Rasen war der 19-Jährige zunächst noch überrascht von der roten Karte, doch das Urteil vom DFB-Sportgericht akzeptierten Spieler und Verein wenige Tage später – demnach wird Beifus für zwei Spiele gesperrt. Somit wird Beifus nicht nur am 34. Spieltag gegen Düsseldorf fehlen, sondern auch in der ersten Partie der neuen Saison. Mit Igor Matanovic verlor St. Pauli zudem einen weiteren Spieler in der Nachspielzeit, beim Mittelstürmer war es allerdings nur die Gelb-Rote-Karte.