• Facebook
  • Twitter

"Gute Adresse": Ingolstadt leiht Gladbach-Verteidiger Poulsen

© IMAGO / GEPA pictures

Der FC Ingolstadt hat Verstärkung für die linke Abwehrseite an Land gezogen. Wie die Schanzer im Rahmen einer Vereinsmitteilung bekanntmachten, kommt Mönchengladbachs Andreas Poulsen auf Leihbasis an die Donau. 

Poulsen verstärkt anfällige FCI-Abwehr

Spätestens die 1:6-Klatsche in Darmstadt dürfte den Ingolstädter Verantwortlichen vor Augen geführt haben, dass der FCI-Kader Zuwachs braucht, um in der 2. Bundesliga bestehen zu können. Am Böllenfalltor war es insbesondere die Defensive der Schanzer, die regelrecht auseinanderfiel. Hoffnung auf Besserung macht jetzt aber die Verpflichtung Andreas Poulsens. Der 21-jährige Däne wird für ein Jahr von Bundesligist Borussia Mönchengladbach ausgeliehen.

"Mit Andreas Poulsen konnten wir ein vielversprechendes Abwehrtalent, das sich schon auf hohem Niveau bewiesen hat, vom Schanzer Weg überzeugen. Er bringt Robustheit, aber auch Tempo und spielerische Qualität mit, die unser Spiel bereichern werden. Wir sind ein Klub, der Spieler mit Potenzial weiterentwickeln und ihnen eine Plattform bieten kann", freute sich Malte Metzelder, Manager Profifußball beim FCI.

"Genau am richtigen Ort"

Außenverteidiger Poulsen steht zwar in Gladbach unter Vertrag, verbrachte die vergangenen anderthalb Jahre aber leihweise beim österreichischen Traditionsklub Austria Wien. Für die "Viola" kam der U21-Nationalspieler Dänemarks in 18 Partien zum Einsatz. Nun geht es für ihn in der 2. Bundesliga weiter. Poulsen: "Ingolstadt ist eine gute Adresse für junge Profis, die unter besten Bedingungen zeigen wollen, was in ihnen steckt. Ich denke, ich bin hier genau am richtigen Ort."