• Facebook
  • Twitter

Hamburg: Hinrunde für Rechtsverteidiger Vagnoman gelaufen

Der Hamburger SV wird in den restlichen Partien der Hinrunde auf Josha Vagnoman verzichten müssen. Wie der Verein am Donnerstag bekanntgab, zog sich der 18-jährige Rechtsverteidiger einen Bruch im Fußwurzelknochen zu und wird für mehrere Wochen ausfallen. 

Bruch eines Fußwurzelknochens 

Nach der 1:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart ist der Hamburger SV nicht nur aus dem DFB-Pokal rausgeflogen, die Hansestädter müssen fortan auch den Ausfall ihres Rechtsverteidigers Josha Vagnoman verkraften. Das 18-jährige Hamburger Eigengewächs musste gegen die Schwaben in der fünften Minute der Nachspielzeit ausgewechselt werden, nachdem er sich zuvor in einem Zweikampf verletzt hatte. Wie der HSV am Donnerstag nun auf seiner Website mitteilte, zog sich Vagnoman in diesem Zweikampf einen Bruch eines Fußwurzelknochens zu und wird somit für die restliche Hinrunde nicht mehr zur Verfügung stehen. In dieser Spielzeit stand Vagnoman bisher in sieben Spielen der 2. Bundesliga auf dem Feld und erzielte dabei einen Treffer.