• Facebook
  • Twitter

Hamburger SV: Verlängerung mit Trio der Sportlichen Leitung

© imago images / Oliver Ruhnke

Der Hamburger SV hat vor dem Jahreswechsel noch Weichen für die Zukunft gestellt. Unter den Weihnachtsbäumen von Spordirektor Michael Mutzel, Scoutingleiter Claus Costa und Nachwuchsdirektor Horst Hrubesch befanden sich neue Verträge, welche die Macher des aktuellen HSV auch zukünftig an den Verein binden.

"Entwicklung vorangetrieben"

Sportvorstand Jonas Boldt machte am 3. November selbst den Anfang, indem er seinen Vertrag beim Hamburger SV bis Juni 2023 verlängerte. Obwohl ein Interesse von internationalen Klubs wie dem italienischen Spitzenverein Lazio Rom kolporiert wurden, setzt der 38-Jährige seinen Weg auch zukünftig bei den Rothosen fort. Gleiches trifft nun für Sportdirektor Michael Mutzel zu, dessen Vertrag im kommenden März ausgelaufen wäre. Auch Chefscout Claus Costa und Nachwuchsdirektor Horst Hrubesch bleiben dem Verein erhalten.

"Alle drei haben im aktuellen Prozess entscheidend dazu beigetragen, dass wir unseren eingeschlagenen Entwicklungsweg sowohl im Profi- als auch im Nachwuchsbereich vorangetrieben haben", bestätigt Boldt in einer HSV-Mitteilung die Zufriedenheit der bisherigen Arbeit des Trios.

Gelungene Aktionen im Sommer

Mit Josha Vagnoman, Bakery Jatta oder Stephan Ambrosius haben sich beispielsweise drei Akteure aus der eigenen Jugend bei den Profis festgespielt, zudem schnuppert Jonas David an der ersten Elf. Hinzu kamen in dieser Saison erfolgreiche Transfers wie der von Simon Terodde, Moritz Heyer oder Amadou Onana. Boldt ist zuversichtlich: "Wir erhoffen uns auch für die Zukunft entscheidende Impulse und freuen uns, in den Verantwortungsbereichen Scouting, Kaderplanung und Nachwuchs weiter mit dem eingespielten Team voranzugehen." Eine neue Vertragsdauer gab der Klub in allen drei Fällen nicht an.