• Facebook
  • Twitter

Hannover: Börner und Nielsen fehlen im Training

IMAGO / Treese

In der Vorbereitung auf das Spiel im DFB-Pokal am Sonntag beim TSV Schott Mainz muss Hannover 96 im Training auf Abwehrchef Julian Börner verzichten. Auch Angreifer Havard Nielsen war nicht auf dem Platz.

Keine lange Pause für beide

Börner  hatte schon nach dem 2:2 gegen St. Pauli über Probleme am rechten hinteren Oberschenkel geklagt. Eine ernsthafte Verletzung scheint es jedoch nicht zu sein. "Ich gehe davon aus, dass er diese Woche wieder einsteigt", sagte Trainer Stefan Leitl der "Bild". Deshalb fehlte Börner am Dienstag genau so wie Havard Nielsen. Der Angreifer hatte gegen St. Pauli einen Schlag auf die Wade bekommen. Spätestens am Donnerstag soll er jedoch wieder trainieren.

Auch bei  Hendrik Weydandt rebelliert der Körper aktuell. Der Stürmer wurde am Rücken behandelt, brach das Training aber nach 20 Minuten ab. "Er wollte trainieren, aber wir haben ihn dann reingeschickt", erklärte Leitl. Dafür konnte Gael Ondoua wieder trainieren, nachdem der Nationalspieler des Kamerun gegen die Hamburger noch wegen Knieproblemen aussetzen musste.