• Facebook
  • Twitter

Hansa Rostock: Corona-Tests für Fans verhältnismäßig günstiger

© IMAGO / Fotostand

Nach der Länderspielpause trifft der F.C. Hansa Rostock vor heimischer Kulisse auf den SV Sandhausen. Vor dem Kellerduell unterstützt der Verein seine Fans, um niemanden auszuschließen – und bietet daher günstigere Corona-Tests im Stadion an.

"Regelung bis zum 31. Dezember"

Seit Montag sind Corona-Tests mit nur wenigen Ausnahmen kostenpflichtig, dazu gehen viele Fußball-Klubs mittlerweile ohnehin auf den 2G-Statuts. Dieses Modell schließt Hansa Rostock aus, um "keine Fans auszuschließen", wie auch die "Bild"-Zeitung berichtet. Klar ist jedoch, dass Zuschauer am Sonntag gegen Sandhausen (13:30 Uhr) für einen Stadionbesuch selbst in die Tasche greifen müssen, um sich testen zu lassen.

Rostock kommt den Fans entgegen und bietet günstigere Tests im Ostseestadion an. "Diese Regelung wird bis zum 31. Dezember gelten", bereitet Hansa-Boss Robert Marien eine Übergangslösung vor. An den erstmals wieder geöffneten Tageskassen werden somit Coupons verkauft, die für die Teststationen an der Nordtribüne und der Schwimmhalle eingelöst werden können – zum Preis von 13,90 Euro.

Rund 800 testpflichtige Zuschauer erwartet

Kalkuliert wird mit rund 800 Zuschauern, die das Testangebot wahrnehmen müssen. Schon gegen Schalke befragte Hansa die Zuschauer, heraus kam eine Impfquote von 77,5 Prozent unter den Fans. Das Spiel gegen Sandhausen wird weitere Aufschlüsse geben, bei einem Stadionbesuch soll die "finanzielle Belastung für die Fans möglichst gering" gehalten werden, so Marien.