• Facebook
  • Twitter

Holstein Kiel: Fridjonsson wechselt auf Leihbasis nach Norwegen

© IMAGO / Holsteinoffice

Die Zeit von Hólmbert Aron Fridjónsson an der Kieler Förde ist schon wieder vorbei. Der isländische Mittelstürmer wird bis zum Jahresende zum norwegischen Erstligisten Lillestrøm SK verliehen, die anschließend eine Kaufoption für den 28-Jährigen bekommen.

Knieverletzung in Kiel

Bei den Störchen fand Fridjónsson kein Glück. Nach dem holprigen Saisonstart mit drei 0:3-Niederlagen in Folge rutschte der Isländer vorerst aus dem Kader, anschließend zog er sich eine Knieverletzung zu und verpasste den Großteil der Hinrunde. Seitdem sammelte er lediglich elf Einsatzminuten – und nach insgesamt vier Einsätzen mit 82 Spielminuten ist Schluss. "Wir können Holmbert Fridjonsson aktuell nicht die Spielzeiten garantieren, die er braucht, um schnell wieder auf Niveau zu kommen", erklärte Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver, dass sich die KSV mit dem Stürmer auf eine andere Lösung verständigte.

Fridjónsson wird nun bis zum 31. Dezember an den norwegischen Erstligisten Lillestrøm SK verliehen, der seine Saison über das gesamte Kalenderjahr austragen wird. "Daher erhoffen wir uns, dass 'Berti' in dem kommenden Jahr viel Spielpraxis bei Lilleström SK sammeln kann", so Stöver. Anschließend besteht eine Kaufoption für die Norweger. Im Sommer kam Fridjónsson aus Italien von Brescia Calcio nach Kiel, damals zahlten die Störche wohl 150.000 Euro als Ablösesumme. Jetzt wird sich der Mittelstürmer andernorts beweisen.