HSV: Derby-Hoffnung für Schonlau und van der Brempt

Rechtzeitig zum Gipfel-Derby bei Spitzenreiter FC St. Pauli darf Trainer Tim Walter beim Hamburger SV auf zusätzliche Alternativen hoffen. Medienberichten zufolge könnten sowohl Kapitän Sebastian Schonlau als auch vor allem Ignace van der Brempt am Freitag im Millerntor-Stadion nach wochenlangen Zwangspausen wieder zum Kader der Rothosen gehören.

Keine Dementi zu Schonlau-Comeback

Schonlaus langwierige Wadenverletzung scheint entscheidend abgeklungen zu sein. Hatte der Innenverteidiger zu Wochenbeginn noch vorzeitig den Trainingsplatz verlassen müssen, konnte Schonlau nach Angaben der Bild-Zeitung am Dienstag bereits die komplette Übungseinheit absolvieren.

Zu den Comeback-Aussichten des 29-Jährigen, der wegen seiner Verletzungsprobleme im bisherigen Saisonverlauf lediglich im vergangenen September zwei Einsätze bestreiten konnte, äußert sich noch niemand konkret. Schonlaus Mannschaftskollege Jonas Meffert wollte die Rückkehr des Kapitäns allerdings auch nicht ausschließen: "Erst mal abwarten.“

Dem Anschein nach mutmaßlich höher ist jedoch die Wahrscheinlichkeit für van der Brempts Einsatz auf dem Kiez. Der belgische Rechtsverteidiger konnte nach seiner über einen Monat langen Auszeit wegen eines Muskelfaserrisses im Mannschaftstraining wieder ohne Einschränkungen mitmachen. Sein Trainingseinsatz in der Stammelf-Gruppe erhöhte die Hoffnungen auf die Rückkehr des Leihspielers auf die Außenbahn.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"