• Facebook
  • Twitter

Jahn Regensburg: Kommt Innenverteidiger Jan Elvedi?

© imago images / Roger Albrecht

Nico Elvedi spielt seit fünf Jahren in der Bundesliga für Borussia Mönchengladbach, der Marktwert des Abwehrspielers betrug in Höchstphasen über 30 Millionen Euro. 2. Bundesliga statt Champions League könnte es nun bei Zwillingsbruder Jan Elvedi heißen, dem eine ähnliche Karriere bislang noch nicht gelang. Nun soll aber Jahn Regensburg zuschlagen.

"Bestimmt nicht schlechter"

Das Zwillinge bei ihren fußballerischen Fähigkeiten nicht weit auseinanderliegen, das bewiesen in der Bundesliga unter anderem Lars und Sven Bender. Bei den Elvedi-Zwillingen liegen die fußballerischen Welten derzeit aber weit auseinander, obwohl Gladbach Nico Elvedi in der "Bild" einst über seinen Bruder Jan Elvedi sagte: "Er ist ganz bestimmt nicht schlechter als ich. Er hatte nur nicht so viel Glück mit seinen Trainern."

Der Weg von Jan Elvedi soll nun aber zumindest auch nach Deutschland führen, der Schweizer steht laut einem Bericht des Blattes vor einem Wechsel zum SSV Jahn Regensburg. In den letzten drei Jahren lief der Innenverteidiger in der zweithöchsten Spielklasse der Schweiz für den FC Wohlen und den SC Kriens auf, bei Letzterem führte er die Mannschaft als Kapitän auf das Feld. Nach dem Abgang von Tim Knipping könnte Elvedi die entstandene Lücke in der Innenverteidigung schließen.