• Facebook
  • Twitter

Jetzt voten! Der Spieler des 28. Spieltages

Auch der dritte und somit letzte Spieltag der englischen Woche ist absolviert. Nur noch sechs Partien sind für alle Mannschaften zu absolvieren, dann ist auch die aktuelle Spielzeit schon wieder vorbei – langsam biegt die 2. Bundesliga auf die entscheidende Zielgeraden ein. Auch in der zurückliegenden Runde gelang es einigen Akteuren, durch gute Leistungen oder Tore auf sich aufmerksam zu machen und dem eigenen Team zu Punkten zu verhelfen. Im Folgenden sucht liga2-online.de nun den “Spieler des 28. Spieltages”.  Die Redaktion hat bereits eine Vorauswahl getroffen – nun liegt es an den Lesern, wer die Wahl, die bis Donnerstag, um 18:30 Uhr läuft, gewinnt. Hier die Nominierten: Simon Zoller ist auch nach seiner Verletzung gut weiterhin gut in Form und erzielte im Spiel beim Karlsruher SC seinen vierten Doppelpack. Somit sicherte er dem 1. FC Kaiserslautern einen Punkt und hielt die Hoffnungen, den dritten Rang noch zu erreichen, am Leben. Auch Mahir Saglik vom SC Paderborn war doppelt erfolgreich und brachte sein Team mit seinen Saisontoren Nummer 13 und 14 beim FSV Frankfurt endgültig auf die Siegerstraße. Ebenfalls zweifacher Torschütze war Sören Brandy, der somit das Derby gegen Energie Cottbus beinahe allein entschied. Es war der erste Sieg für Union Berlin nach zuletzt zwei Niederlagen und drei Unentschieden.

Torhüter wahren weiße Weste

Spieler, die Tore verhindern, sind die Torhüter Ramazan Öczan (FC Ingolstadt) und Daniel Bernhardt (VfR Aalen). Özcan hielt seinem Team bei Fortuna Düsseldorf mit tollen Paraden das 0:0 fest und absolvierte das zweite Spiel in Folge ohne Gegentreffer. Der 28-jährige Bernhardt kam bei Arminia Bielefeld zu seinem ersten Saisoneinsatz, verhinderte mit guten Reflexen eine Niederlage seiner Mannschaft und verhalf so zu einem wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Zwar nicht als Torschütze aber als Vorbereiter trat Daniel Brosinski in Erscheinung. Er legte beide Treffer der SpVgg Greuther Fürth beim 2:2 gegen den FC St. Pauli auf und hatte somit großen Anteil daran, dass die Bayern Platz zwei verteidigen und einen Konkurrenten auf Abstand halten konnten. Komplettiert wird die Nominiertenliste von Bard Finne. Der Norweger wurde beim Auswärtsspiel des 1. FC Köln bei 1860 München zur Halbzeit eingewechselt und belebte das Offensivspiel der Rheinländer offensichtlich. Zudem erzielte er in den Schlussminuten nach einer guten Einzelaktion das spielentscheidende 1:0.

Das Voting ist beendet!

FOTO:  Tobias Hänsch // unveu.de