• Facebook
  • Twitter

Kein weiterer Befund: Dynamos zweite Testreihe negativ

© imago images / Jan Huebner

Aufatmen bei der SG Dynamo Dresden: Nachdem die erste Testreihe für das Covid-19-Virus einen positiven Befund bei einem Spieler aus dem Mannschaftskader ergab, blieb der Klub nach dem zweiten Durchlauf von weiteren Fällen verschont. Dies teilte die SGD in einer Pressemitteilung mit.

Ein Profi in Quarantäne

Ein Profi, der von der SG Dynamo Dresden nicht namentlich genannt wird, hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Das veröffentlichten die Sachsen am Montag nach einer ersten Testreihe von Mannschaft, Trainer- und Betreuerstab. Der Spieler wurde umgehend in häusliche Quarantäne versetzt und blieb weiterhin symptomfrei.

Die Sorge nach einer Verbreitung des Krankheitserregers innerhalb der Mannschaft war da, doch einen Tag darauf kann der Klub Entwarnung geben: Nach einer zweiten Testreihe kam kein weiterer Befund hinzu – alle weiteren Spieler und Funktionäre sind virusfrei.

Engmaschige Überwachung

"Die Auswertung der insgesamt 40 Abstriche hat am Dienstag ergeben, dass es keinen weiteren Corona-Fall im Mannschaftskreis des Zweitliga-Teams der SG Dynamo Dresden gibt", bestätigte die SGD das Ergebnis des zweiten Test-Durchlaufs in einer Pressemitteilung. Dort wird auch noch einmal betont, dass die Überwachung in Zukunft engmaschig gehalten wird. Weitere Testreihen werden in den kommenden Wochen dementsprechend gemäß des DFL-Konzeptes durchgeführt.