• Facebook
  • Twitter

Koné vor Absprung: Dynamo stellt Stürmer für Verhandlung frei

© imago images / Steffen Kuttner

Zukünftig wird die SG Dynamo Dresden wohl auf die Dienste von Moussa Koné verzichten. Wie der Verein via Twitter mitteilte, wird der Senegalese im Testspiel gegen Dinamo Bukarest fehlen, weil er sich zu Vertragsverhandlungen mit einem anderen Klub begeben wird. Einen möglichen Ersatz haben die Sachsen schon im Auge.

Freistellung für Verhandlungen

Seit Anbeginn der Winterpause spricht die Gerüchteküche davon, dass Moussa Koné die SG Dynamo Dresden womöglich in dieser Transferperiode verlassen wird. Nun wird die Angelegenheit konkreter, denn in Absprache mit dem Stürmer stellte der Klub den Senegalesen für das Testspiel gegen Dinamo Bukarest frei – weil sich Koné zu konkreten Vertragsverhandlungen mit einem anderen Verein treffen wird. Als möglicher Kandidat wurde zuletzt immer wieder Olympique Nimes genannt, die schon im Sommer bei Haris Duljevic zugeschlagen haben.

Donyoh als Ersatz?

Für den Bosnier überwiesen die Franzosen seinerzeit eine Million Euro Ablöse, der Wert von Koné wird dagegen auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. Sollte der Stürmer den Klub tatsächlich kurzfristig verlassen, hätten die Dresdener wohl schon einen Ersatzkandidaten bereit: Godsway Donyoh. Der 25-Jährige steht aktuell beim dänischen Erstligisten FC Nordsjaelland unter Vertrag, soll aber bereits am Dienstag im Medizincheck der Sachsen gewesen sein.