• Facebook
  • Twitter

Leihe bestätigt: Pohjanpalo wird Hamburgs dritter Neuzugang

© imago images / Jörg Schüler

Um den Aufstieg am Ende der Saison perfekt zu machen, rüstet der Hamburger SV in der Winterpause weiter auf. Nach Louis Schaub und Jordan Beyer verstärkten sich die Elbstädter nun mit Joel Pohjanpalo von Bayer Leverkusen. Nachdem der Transfer von Wunschstürmer Robert Bozenik scheiterte, war ein Wechsel des Finnen bereits im Gespräch gewesen.

"Kann es kaum erwarten"

Statt bis zu fünf Millionen für ein slowakisches Sturmtalent auszugeben, sicherte sich der Hamburger SV jetzt die Dienste vom zweitligaerfahrenen Joel Pohjanpalo. Der Leverkusener stand bereits für den VfR Aalen und Fortuna Düsseldorf in dieser Spielklasse auf dem Platz, konnte sich aber aufgrund zahlreicher Verletzungen nicht in der Bundesliga empfehlen. Jetzt startet der Finne ein neues Kapitel an der Elbe: "Ich kann es kaum erwarten, das erste Mal im HSV-Trikot auf dem Platz zu stehen."

Über den HSV zur EM

Beim HSV wolle der 25-Jährige wieder zu seiner "Bestform" finden, um sich wieder in den Fokus seines Stammklubs zu spielen – die Hamburger leihen Pohjanpalo nämlich erstmal nur für den Rest der Saison aus. "Aus meiner Sicht ist das eine Win-win-Situation, da ich mit meinen Toren beim Erreichen des großen Ziels helfen möchte", hat der Finne bereits das HSV-Gen verinnertlicht, denn der Aufstieg bleibt das klare Ziel des Klubs. Und jedes Tor dafür hilft auch Pohjanpalo: "Gleichzeitig benötige ich die Spielpraxis, um bei der Europameisterschaft im Sommer eine gute Rolle in der finnischen Nationalmannschaft zu spielen."