• Facebook
  • Twitter

Leihe in die Regionalliga: Brändle und Kilic verlassen Heidenheim

© imago images / eu-images

Jonas Brändle und Gökalp Kilic verlassen den 1. FC Heidenheim auf Leihbasis. Die beiden Eigengewächse des Vorjahres-Dritten sollen auf diese Weise Spielpraxis sammeln, die sie an der Brenz nicht bekommen hätten.

"Für Entwicklung notwendig"

Mittelfeldspieler Gökalp Kilic und Linksverteidiger Jonas Brändle suchen ihr Glück in der kommenden Saison außerhalb von Heidenheim, beide Eigengewächse des Vereins verlängerten ihre Verträge zuvor jeweils um ein Jahr bis 2022. Anschließend werden die beiden Talente in die Regionalliga verliehen. "Die Leihgeschäfte sind für beide Spieler im Moment eine sinnvolle gute Lösung, da wir ihnen beim FCH sehr wahrscheinlich vorerst nicht die gewünschte Spielzeit bieten können, die für ihre jeweilige persönliche Entwicklung notwendig ist", erklärt Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald mit Blick auf die Zukunft.

Seit 2015 im Heidenheimer Nachwuchs

Brändle spielt seit 2015 im Verein, stieg im letzten Jahr zu den Profis der Heidenheimer auf. Einen Kurzeinsatz konnte der Verteidiger für sich bereits verbuchen, nun führt sein Weg leihweise zur SG Sonnenhof Großaspach. Kilics Vita liest sich ganz ähnlich, nur dass der zentrale Mittelfeldspieler schon im vergangenen Jahr an den SSV Ulm ausgeliehen war. Dort wird der 20-Jährige auch in der kommenden Spielzeit auflaufen.