• Facebook
  • Twitter

Leihe mit Option: Schalke holt Ko Itakura von Manchester City

© IMAGO / Pro Shots

Der FC Schalke 04 hat den nächsten Transfer unter Dach und Fach gebracht: Wie die Königsblauen am Donnerstagabend vermeldeten, wechselt Ko Itakura von Manchester City nach Gelsenkirchen. Der japanische Abwehrspieler wird für eine Saison ausgeliehen, anschließend besitzt Schalke eine Kaufoption.

Itakura verstärkt S04-Innenverteidigung

Der Transfer hatte sich angebahnt, nun folgte die Vollzugsmeldung: Ko Itakura ist ab sofort Königs- statt Himmelblauer. Der Japaner steht noch bei Manchester City unter Vertrag, verbrachte die vergangenen zweieinhalb Jahre aber beim FC Groningen in der Eredivisie. Für die Niederländer absolvierte Itakura 56 Ligaspiele.

"Wir haben Ko Itakura seit langem intensiv beobachtet und sind absolut überzeugt von seinen Qualitäten: Er verteidigt aktiv und aggressiv, hat dabei ein richtig gutes Stellungsspiel und ist defensiv wie offensiv stark in Kopfballduellen. Obwohl er erst 24 Jahre jung ist, bringt er schon eine große Portion Erfahrung mit und wird unseren Kader damit bereichern", so S04-Sportdirektor Rouven Schröder im Rahmen einer Vereinsmitteilung.

"Wie damals Uchida"

Ko Itakura verbringt zunächst ein Jahr auf Leihbasis in Gelsenkirchen, kann anschließend jedoch fest verpflichtet werden. Der 1,86 Meter große Innenverteidiger dachte bei seiner Vorstellung an einen Landsmann: "Nicht zuletzt durch Atsuto Uchida ist der Club auch in Japan sehr bekannt und ich würde mich freuen, wenn ich die Fans bald ähnlich begeistern kann wie damals Uchida."