• Facebook
  • Twitter

Meniskuseinriss: Sandhausens Knipping erneut verletzt

Der SV Sandhausen wird für den Rest der Hinrunde auf Innenverteidiger Tim Knipping verzichten müssen. Gerade erst von einer schweren Verletzung wieder geheilt, zog sich der 25-Jährige einen Einriss im Meniskus zu und muss aller Voraussicht nach operiert werden.

Unterschenkelbruch war gerade erst auskuriert

Eine bittere Nachricht erreichte alle Fans des SV Sandhausen am Donnerstagnachmittag: Wie der Verein auf seiner Website bekanntgab, zog sich Innenverteidiger Tim Knipping einen Einriss im Meniskus zu und wird für die restliche Hinrunde ausfallen. Besonders hart ist dabei, dass sich der 25-Jährige gerade erst von einem Unterschenkelbruch aus dem letzten Heimspiel der Saison 2017/2018 erholt hatte und so langsam auf einen ersten Einsatz in dieser Spielzeit schielte.

Operation wahrscheinlich

"Geplant ist, dass Tim Knipping zum Start des neuen Jahres wieder in den Trainingsbetrieb einsteigt", kommentiert Trainer Uwe Koschinat die erneute Verletzung seines Spielers und stellt klar, dass dieses Mal immerhin das andere  Bein betroffen sei. Der Bruch sei somit nicht für die nun erlittene Verletzung verantwortlich. Eine Operation wird Knipping aber wohl dennoch über sich ergehen lassen müssen, um dann über die Winterpause zu regenerieren und fit ins neue Jahr zu gehen.