• Facebook
  • Twitter

Mögliche Drittliga-Rückkehr: Sohm liebäugelt mit SGD-Abschied

© IMAGO / Dennis Hetzschold

Die Zeit von SGD-Stürmer Pascal Sohm in Dresden neigt sich womöglich einem vorzeitigen Ende. Spätestens seit dem Aufstieg spielt der 30-Jährige nur noch eine Nebenrolle in der sportlichen Planung, sodass nur ein Tapetenwechsel noch helfen kann. Bei einem Ex-Verein und einem Ex-Coach in der 3. Liga steht der Angreifer weiter hoch im Kurs.

Drittliga-Torjäger in Halle

Sieben Tore steuerte Pascal Sohm für den Dresdner Aufstieg in die 2. Bundesliga bei und gilt als Aufstiegsheld – trotzdem stand der Offensivspieler nur neun Mal in der Startelf und sammelte verhältnismäßig wenig Einsatzzeit. Im Unterhaus kommt der 30-Jährige seither kaum noch zum Zug, weil sich andere Mitspieler in der Sturmspitze festgebissen haben. Seitens des Managements ist die Sache klar: "Wir werden uns im Winter alles anhören, sind offen für Gespräche mit Dynamo, aber auch mit anderen Vereinen."

Denn die Situation ist für Sohm unbefriedigend. Mit zwölf Toren und sieben Vorlagen für Halle empfahl sich der 30-Jährige im Sommer vor zwei Jahren für ein Engagement bei den Dresdnern. Nun führt ihn sein Weg eventuell zurück an die Saale, wo die Fähigkeiten des Stürmers weiterhin geschätzt sein dürften. Zumal HFC-Sportdirektor Ralf Minge den Stürmer zuvor nach Dresden holte. Hinzu kommt noch, dass Sohms Vertrag ohnehin zum Saisonende ausläuft – eine minimale Ablösesumme ist also nur noch im Winter möglich.

Kauczinski interessiert

Aber im Werben um den Stürmer soll der Hallesche FC nach "Bild"-Informationen nicht allein sein – auch der SV Wehen Wiesbaden, bei dem Ex-Coach Markus Kauczinski inzwischen das Ruder in der Hand hält, sei interessiert. Kauczinski war derjenige, der Sohm bei der SGD zum Edeljoker machte. Für Sohm wäre Wiesbaden zudem etwas heimatnäher, denn der gebürtige Baden-Württemberger denkt bereits an die Zeit nach der Karriere und könnte sich möglicherweise dort etwas aufbauen. Klar sein dürfte, dass die SGD einem Wechsel keine großen Steine in den Weg legen dürfte – immerhin käme Sohm somit auch von der Gehaltsliste herunter.