• Facebook
  • Twitter

Multhaup bleibt beim BTSV: "Erste Saison war überragend"

© IMAGO / osnapix

Maurice Multhaup bleibt nach dem Aufstieg in Braunschweig. Der Außenbahnspieler unterschrieb einen neuen Vertrag bis 2024 beim BTSV und kehrt damit nach nur einem Jahr in der 3. Liga wieder in die zweithöchste Spielklasse zurück.

Ausbildung auf Schalke genossen

Sieben Tore und drei Vorlagen steuerte Maurice Multhaup zum Aufstieg der Braunschweiger bei, zugleich war es die beste Trefferquote in der Karriere des 25-jährigen Flügelspielers. Vor einem Jahr wechselte der gebürtige Bottroper zum BTSV und kehrt nun mit der Eintracht wieder in die 2. Bundesliga zurück. Die Tinte unter einem neuen Zwei-Jahres-Vertrag ist trocken. "Wir freuen uns sehr, dass Maurice Multhaup uns für zwei weitere Jahre erhalten bleibt. Seine Variabilität und seine Antrittsschnelligkeit werden uns auch in der 2. Bundesliga extrem weiterhelfen", verkündete Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann die Einigung.

65 Zweitliga-Spiele stehen für Multhaup bereits auf dem Konto, insgesamt erzielte er vier Tore und drei Vorlagen. Eine Quote, die er nun mit der Eintracht ausbessern will. Nach der fußballerischen Ausbildung beim FC Schalke 04 zog es den Angreifer vor sieben Jahren zum FC Ingolstadt, der in der Bundesliga antrat und rund 500.000 Euro für das Nachwuchstalent zahlte. Anschließend ging es in Heidenheim und Osnabrück weiter, ehe sich Multhaup dem BTSV anschloss.

"Klassenerhalt sichern"

"Ich freue mich sehr auf die nächsten zwei Jahre bei der Eintracht", zeigte sich der 25-Jährige zuversichtlich für die Zukunft. "Meine erste Saison in Braunschweig war überragend, wir haben als Mannschaft etwas Großartiges erreicht. Nach dem Aufstieg ist unser großes Ziel, in der neuen Spielzeit den Klassenerhalt zu sichern. Dazu möchte ich meinen Teil beitragen und werde alles dafür geben." BTSV-Fans werden dagegen nichts einzuwenden haben.