• Facebook
  • Twitter

Nach einem Jahr: Görlich verlässt Braunschweig wieder

imago images / Huebner

Nach nur einer Saison ist für Luis Görlich schon wieder Schluss bei Eintracht Braunschweig. Wie der Zweitligist mitteilte, wechselt der Defensivspieler zum niederländischen Zweitligisten PEC Zwolle. 

Nur drei Einsätze im Aufstiegsjahr

Im vergangenen Sommer war Luis Görlich von der Zweitvertretung der TSG Hoffenheim zu Eintracht Braunschweig gewechselt, wo sich der 22-Jährige aber nie wirklich durchzusetzen wusste. Lediglich auf drei Partien brachte es Görlich in der 3. Liga, wobei er immerhin auch eine Torvorlage zum Mannschaftserfolg beisteuern konnte. Nun zieht der Defensivspieler weiter und wechselt in die zweite niederländische Liga zu PEC Zwolle, für die er in der Vorbereitung schon als Testspieler zum Einsatz kam.

"Wir haben auf der rechten Außenverteidigerposition mehrere Optionen, für Luis wäre es daher schwierig geworden, bei uns auf Spielzeit zu kommen. Ich denke, dass wir für alle Beteiligten eine gute Lösung gefunden haben. Wir bedanken uns bei Luis für seinen Einsatz und wünschen ihm privat und beruflich alles Gute", so Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig über den Abgang von Görlich.