• Facebook
  • Twitter

Nach Leih-Ankündigung: Ist Opoku der Kandidat in Regensburg?

© imago images / Michael Schwarz

Fünf Spieler stehen kurz vor dem Ende der Transferphase im Fokus des Hamburger SV, einer davon soll beim Liga-Konkurrenten aus Regensburg aufschlagen. Der SSV Jahn bemüht sich laut "Bild"-Zeitung um eine Verpflichtung von Flügelspieler Aaron Opoku. Ein Leihgeschäft, das die Regensburger bereits ohne Namen in Aussicht stellten, steht wohl an.

Vertrag bis 2024 in Hamburg

In jedem dritten Drittliga-Spiel für Hansa Rostock sammelte Aaron Opoku in der vergangenen Saison einen Scorerpunkt, danach kehrte das Eigengewächs des Hamburger SV nach seiner Ostsee-Leihe an die Elbe zurück und unterschrieb einen langfristigen Vertrag bis 2024. Zum Einsatz kam der 21-Jährige beim HSV aber überwiegend nur in der Regionalliga Nord für das Reserveteam. Der Zweitliga-Zähler steht dagegen bei nur einer Spielminute – und um Opoku Spielpraxis zu ermöglichen, soll der Flügelspieler wohl nach Regensburg verliehen werden.

Dort hatte SSV-Sportchef Christian Keller zu Anfang der Woche bereits ein Leihgeschäft angekündigt, aber noch den Namen verschwiegen. Ist Aaron Opoku die Offensivkraft, mit der sich die Regensburger schon zu Wochenbeginn einig waren? Laut "Bild"-Zeitung soll sich der Deal in den letzten Zügen befinden, noch vor dem Wochenende könnte Vollzug gemeldet werden.

Vier HSV-Personalien spannend

Bei anderen HSV-Personalien muss Sportvorstand Jonas Boldt noch verhandeln. Stürmer Lukas Hinterseer soll im Verein bleiben, genauso auch Abwehrtalent Jonas David. Mindestens bis zum Winter wollen die Hamburger wohl die Entwicklung des Nachwuchsspielers selbst in die Hand nehmen und beobachten. Gideon Jung drängt dagegen wohl auf einen Abschied, den der HSV bei der passenden Ablösesumme auch nicht ablehnen würde. Angreifer Bobby Wood hat an der Elbe ebenfalls keine Zukunft, wird aber wohl keinen Abnehmer finden.