Im Probetraining überzeugt: BTSV verpflichtet Tarsis Bonga

Zum dritten Mal schlägt Eintracht Braunschweig in diesem Winter auf dem Transfermarkt zu und verpflichtet Tarsis Bonga. Der Offensivspieler vom VfL Bochum hatte sich zuvor bei den Niedersachsen im Training vorgestellt. Nun unterschrieb Bonga einen Vertrag bis zum Saisonende.

"Konnten uns ein sehr gutes Bild machen"

Nach Linus Gechter (Hertha BSC/Leihe) und Manuel Wintzheimer (1. FC Nürnberg/Leihe) wird in der anstehenden Rückrunde auch Tarsis Bonga für den BTSV auflaufen. Der Angreifer will in erster Linie seinen Torriecher fortan in Niedersachsen unter Beweis stellen. "Wir konnten uns in den vergangenen zwei Wochen ein sehr gutes Bild von Tarsis machen. Er passt sowohl sportlich als auch menschlich sehr gut in unsere Mannschaft", zeigt sich Sportgeschäftsführer Peter Vollmann überzeugt. "Mit ihm haben wir einen körperlich sehr robusten Stürmer verpflichten können. Er verfügt über eine gute individuelle Technik und passt sehr gut zu unserem Umschaltspiel."

Bonga wurde beim Bonner SC und Bayer Leverkusen ausgewechselt, sammelte erste Erfahrungen in der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf. Über den FSV Zwickau und den Chemnitzer FC (69 Drittliga-Spiele/sieben Tore und zehn Vorlagen) wechselte der 26-Jährige zum VfL Bochum zunächst in die zweite Liga. In den vergangenen zweieinhalb Jahren absolvierte Bonga allerdings nur 14 Pflichtspiele an der Castroper Straße.

Bonga will sich wieder beweisen

In Braunschweig will der Stürmer seiner Karriere neuen Schwung verleihen. "Ich habe schon im Trainingslager die Mannschaft besser kennenlernen dürfen und andersherum war es genauso. Zudem konnte ich ein erstes Gefühl für den Verein entwickeln, das hat sehr gut funktioniert. Es für beide Seiten eine Win-Win-Situation, das möchte ich den Fans zeigen", so Bonga. Vorerst  unterschreibt der 26-Jährige einen Vertrag bis zum Saisonende.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"