• Facebook
  • Twitter

Nach Rückkehr: Jonas David verlängert beim HSV

© imago images / Michael Schwarz

Mit Jonas David kehrt ein zuletzt ausgeliehener Spieler zum Hamburger SV zurück. Der Innenverteidiger scheint bei den Rothosen eine neue Perspektive zu haben: Sein Vertrag wurde bis 2024 verlängert.

Guter Kickers-Start vor Verletzung

Nachdem zuletzt schon Joshua Vagnoman und Aaron Opoku mit langfristigen Verträgen ausgestattet wurden, soll auch Jonas David dem HSV auf lange Sicht erhalten bleiben. Der Innenverteidiger war zuletzt an die Würzburger Kickers ausgeliehen und durfte mit der Elf von Michael Schiele am Ende den Aufstieg feiern.

Eine ganz einfache Saison war es für David dennoch nicht: Beim HSV reichte es in der ersten Saisonhälfte nur für einen einminütigen Kurzeinsatz sowie acht Spiele der zweiten Mannschaft. Nach der Leihe zu den Kickers sah es zunächst besser aus: Fünf Spiele bestritt der 20-Jährige, vier davon von Beginn an. Nach dem Re-Start hatte David allerdings mit muskulären Problemen zu kämpfen und konnte den Rest der Saison nicht mehr antreten.

"Ein besonderer Club für mich"

Ungeachtet dessen attestiert man David beim HSV eine gute Entwicklung: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jonas den nächsten talentierten Spieler aus unserem eigenen Nachwuchs langfristig an uns binden konnten“, so Sportdirektor Michael Mutzel: "Jonas hat in den vergangenen Jahren eine stetige Entwicklung vollzogen. Er war Leistungsträger in mehreren unserer Jugendmannschaften und hat schließlich auch die ersten Schritte im Profibereich des HSV erfolgreich gemeistert." Bei den Kickers habe er angedeutet, das Potential zum verlässlichen Profi zu haben: "Auf diesem Weg wollen wir ihn in den kommenden Jahren bestmöglich unterstützen und seine vorhandenen Fähigkeiten kontinuierlich weiterentwickeln."

David selbst freute sich ebenfalls über die Verlängerung: "Als gebürtiger Hamburger ist der HSV ein besonderer Club für mich. Ich möchte hier die nächsten Schritte machen und mich im Profibereich fest etablieren. Ich weiß, dass dieser Schritt mit harter Arbeit verbunden ist und gehe dementsprechend hochmotiviert in die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit."