• Facebook
  • Twitter

Nach Verletzung: Bochums Decarli steht wieder auf dem Rasen

In der 2. Bundesliga stabilisiert sich der VfL Bochum zusehends – und auch aus dem Lazarett gibt es positive Nachrichten. Im Testspiel gegen Drittligist Viktoria Köln konnten drei zuletzt angeschlagene Spieler wieder mitwirken. Insbesondere die Rückkehr von Stammkraft Saulo Decarli dürfte VfL-Trainer Thomas Reis gefreut haben.

Decarli absolviert 45 Minuten

Das Ergebnis ist bei Testspielen in der Regel nebensächlich. So besaß auch das 2:2-Unentschieden des VfL Bochum gegen Drittligist Viktoria Köln nur bedingt Aussagekraft Danny Blum (69.) und Chung-Young Park (89.) glichen einen zweimaligen Rückstand durch Kölns Handle (66., 80.) aus. Viel wichtiger war die folgende Erkenntnis: Mit Saulo Decarli, Patrick Fabian und Maxim Leitsch feierten gleich drei zuvor verletzte Akteure ihre Rückkehr.

Innenverteidiger Decarli, in den elf Ligapartien vor seiner Verletzung am Hüftbeuger unangefochtetene Stammkraft, stand gegen die Domstädter wie besprochen 45 Minuten auf dem Grün. Laut "Kicker"-Bericht könnte der Schweizer unmittelbar nach der Länderspielpause wieder in die Startelf rücken, der VfL Bochum empfängt am Freitag, den 22. November Aufsteiger Osnabrück. Derweil lieferte die Trainingswoche nicht nur Gutes: Mittelfeldmann Thomas Eisfeld zog sich bereits am Montag einen Muskelfaserriss zu.