• Facebook
  • Twitter

Nach zwei Jahren: Gjasula verabschiedet sich aus Paderborn

© imago images / Bernd König

Klaus Gjasula und der SC Paderborn gehen nach zwei Jahren getrennte Wege. Am Dienstag verabschiedete sich der 30-Jährige vom Bundesliga-Absteiger.

"Es war mir immer eine Ehre"

"Es wird Zeit, um Danke zu sagen", schreibt Gjasula bei instagram. "Danke für die zwei unglaublichen Jahre! Danke, dass ich ein Teil dieses Vereins und dieser Mannschaft sein durfte! Danke, dass wir es geschafft haben, Geschichte zu schreiben! Danke für all die schönen Momente und auch für die nicht so schönen, denn wir brauchen beide Seiten um im Leben weiter zu kommen!" Weiter erklärt der Mittelfeldspieler: "Es war mir immer eine Ehre Seite an Seite mit jedem einzelnen von Euch zu kämpfen! Ich hätte mich gerne anders verabschiedet aber leider lässt sich das nicht ändern. Ich wünsche euch von Herzen nur das beste auf eurem weiteren Weg. Bis bald!"

Bundesliga-Rekord aufgestellt

Gjasulas Vertrag beim SC Paderborn ist mit dem Saisonende ausgelaufen, zuletzt hatte es Gespräche über eine Verlängerung gegeben. Da es dabei offensichtlich zu keiner Einigung kam, trennen sich die Wege nun. Der 30-Jährige war vor zwei Jahren vom Halleschen FC nach Paderborn gekommen und bestritt insgesamt 58 Partien. In der abgelaufenen Saison war Gjasula im defensiven Mittelfeld der Ostwestfalen gesetzt und stellte mit 17 gelben Karten einen neuen Bundesliga-Rekord auf. Wohin es den Mann mit dem Helm zieht, ist noch offen. Zuletzt wurde er unter anderem mit Fortuna Düsseldorf in Verbindung gebracht.