• Facebook
  • Twitter

Offiziell: Kaan Ayhan verlässt Düsseldorf

© imago images / Beautiful Sports

Es zeichnete sich bereits länger ab, nun ist der Abschied beschlossene Sache: Kaan Ayhan verlässt Fortuna Düsseldorf und zieht in Richtung Serie A.

Abschied nach Verwirrung

Vor knapp vier Jahren schloss sich Kaan Ayhan Fortuna Düsseldorf an, nachdem er im Sommer 2016 den FC Schalke 04 verlassen hatte. Nun wiederum ist es die Fortuna, der Ayhan den Rücken kehrt – mit Ziel Italien. Der Innenverteidiger wechselt zu US Sassuolo in die Serie A.

Der potenzielle Wechsel hatte in den vergangenen Wochen für Verwirrung gesorgt. Ob die Ausstiegsklausel Ayhans rechtzeitig gezogen wurde, darüber war man sich in Düsseldorf uneins. Nun zumindest ist klar, dass Ayhan in der kommenden Saison definitiv für Sassuolo auflaufen wird.

Fortuna begrüßt "finanziell erfreuliches Ergebnis"

"Wir sind sehr froh, dass wir nicht zuletzt aufgrund unserer konsequenten Haltung nun eine Einigung mit US Sassuolo erzielt haben, mit der wir aus finanzieller Sicht sehr zufrieden sind", erklärte Uwe Klein, Sportvorstand der Fortuna, zu dem Wechsel: "Unsere Bewertung der Transfer-Situation hat sich damit als vollkommen richtig erwiesen. Wir haben in den letzten Wochen immer wieder betont, dass wir Kaan Ayhan keine Steine in den Weg legen möchten, sondern als Vorstand dazu verpflichtet sind, den gesamten Transfer sorgfältig zu prüfen."

Dies habe nun zu einem "finanziell erfreulichen Ergebnis" geführt – wenngleich beide Vereine über die Ablösemodalitäten Stillschweigen vereinbarten: "Wir bedanken uns ausdrücklich bei Kaan, der ein perfektes Beispiel dafür ist, wie gut sich junge Spieler bei der Fortuna entwickeln können, für seinen Einsatz in den letzten Jahren und wünschen ihm beruflich wie privat alles Gute."