• Facebook
  • Twitter

Palikuca will "noch in jedem Mannschaftsteil jemanden dazuholen"

Acht Neue sind bereits da. An ein Ende der Transferbemühungen denkt beim 1. FC Nürnberg derzeit allerdings keiner. Denn es soll sich noch "etwas tun im Kader". Bei den Verhandlungen um eine Verpflichtung von Stuttgarts Chadrac Akolo scheint es indes Schwierigkeiten zu geben. 

Weitere Verstärkungen? "In jedem Mannschaftsteil"

Vor wenigen Tagen wurde die Verpflichtung von Fabian Schleusener unter Dach und Fach gebracht. Der gebürtige Freiburger war die Wunsch-Lösung für den FCN-Angriff. Doch auch auf anderen Positionen sieht Sportvorstand Robert Palikuca noch Handlungsbedarf: "Wir werden noch etwas tun im Kader. Es ist angedacht, dass wir noch in jedem Mannschaftsteil jemanden dazuholen werden."

Laut "Bild"-Bericht fahndet der Club intensiv nach einem Linksverteidiger sowie einem zentralen Mittelfeldspieler. Die Verpflichtung eines weiteren Offensivspielers schien hingegen schon perfekt. Mehrere Medien berichteten unter der Woche von einer Einigung zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem VfB Stuttgart hinsichtlich eines Wechsels Chadrac Akolos.

Akolo-Transfer noch nicht perfekt

Es gibt allerdings Probleme. Zuletzt entfernten sich die Verhandlungspartner wieder von einer Einigung. "Transfers sind immer schwierig", so Palikuca. "Vor allem, wenn mehrere Parteien beteiligt sind." Ob der 24-jährige Rechtsfuß dennoch zu den Franken stößt, dürfte sich in den nächsten Tagen entscheiden.