• Facebook
  • Twitter

Pauli: Meggle beerbt Sportdirektor Azzouzi, Lienen neuer Trainer

Der FC St. Pauli hat auf die angespannte sportliche Situation reagiert und Sportdirektor Rachid Azzouzi "mit sofortiger Wirkung beurlaubt". Dies gaben die Hamburger, die mit 13 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz stehen, am Dienstag bekannt. Seinen Posten wird der bisherige Trainer Thomas Meggle übernehmen. Neuer Übungsleiter bei den Kiezkickern wird Ewald Lienen. "Zum Abschluss der Hinserie haben wir als Präsidium unsere intensive Analyse der sportlichen Situation abgeschlossen und sind nach vielen Gesprächen zu dem Ergebnis gekommen, Rachid Azzouzi als Sportdirektor zu beurlauben, weil wir nicht mehr davon überzeugt sind, dass er die Zukunft des Vereins auf dieser Position positiv gestalten kann“, erklärte Präsident Oke Göttlich die Entscheidung auf der Vereinsseite. Er fügte an: "Wir haben gemeinsam mit Thomas die Entscheidung getroffen, dass es für den Verein das Beste ist, diesen Wechsel vom Cheftrainer zum Sportdirektor zu vollziehen." Ewald Lienen, der zuletzt den belgischen Klub Otelul Galati trainierte (11/2013 bis 6/2014), erhält auf St. Pauli einen Vertrag bis Sommer 2016." In den Gesprächen hat uns Ewald Lienen absolut überzeugt. Er ist bestens vorbereitet für die Aufgabe und bringt die nötige Erfahrung mit, um den Klassenkampf mit der Mannschaft erfolgreich zu bestehen“, so der Präsident. Bereits beim Spiel gegen den FC Ingolstadt wird Lienen an der Seitenlinie stehen.