• Facebook
  • Twitter

Perfekt! Sandhausen verpflichtet Innenverteidiger Diakhité

© IMAGO / Joachim Sielski

Der SV Sandhausen hat den nächsten Transfer unter Dach und Fach gebracht. Wie der Verein bekanntgab, kommt Innenverteidiger Oumar Diakhité an den Hardtwald. Der 27-Jährige stand zuletzt bei Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig unter Vertrag.

Senegalese bleibt in Liga 2

Sandhausen darf sich auf einen Abwehrspieler mit viel internationaler Erfahrung freuen. Mit dem Senegalesen Oumar Diakhité kommt ein Spieler, der bereits die USA, Rumänien und Kuwait seine fußballerische Heimat nennen durfte. Die wohl prägendste Zeit verbrachte der Innenverteidiger jedoch in Portugal, wo er unter anderem für Desportivo Aves aufgelaufen ist und 69 Erst- sowie 57 Zweitligapartien bestritten hat.

Im vergangenen Winter zog es Diakhité dann zur Braunschweiger Eintracht, deren Abstieg er trotz guter Leistungen nicht verhindern konnte. Für Sandhausen ein Glücksfall – denn der Defensivakteur brach seine Zelte in Niedersachsen ab, um sie nun am Hardtwald wieder aufzuschlagen. "Wir waren auf der Suche nach einem physisch starken Spieler, der in der Abwehrkette flexibel einsetzbar ist. Das ist Oumar, und er hat im letzten halben Jahr eindrucksvoll bewiesen, dass er die 2. Liga annimmt und mit seinen Stärken hervorstechen kann", freute sich SVS-Cheftrainer Stefan Kulovits auf der vereinseigenen Website.

"Spielidee hat mich überzeugt"

Diakhité ist bereits der achte SVS-Neuzugang des Sommers, mit Immanuel Höhn hatte zuvor auch schon ein erster neuer Innenverteidiger unterschrieben. Möglich also, dass Sandhausens Abwehrkette in der nächsten Spielzeit ein völlig neues Gesicht erhält. Oumar Diakhité kann sich jedenfalls schon jetzt mit der SVS-Philosophie identifizieren: "Die Spielidee, die mir vorgestellt wurde, hat mich überzeugt. Ich möchte mich weiter verbessern und freue mich auf die kommende Saison. Wir spielen in der stärksten 2. Liga, die es auf der Welt gibt."