• Facebook
  • Twitter

Platzverweis nach VAR-Hinweis: Prib für drei Spiele gesperrt

© IMAGO / Michael Schwarz

In Hamburg konnte Fortuna Düsseldorf einen Punktgewinn retten, obwohl das Team von Cheftrainer Christian Preußer fast 70 Minuten in Unterzahl spielte. Edgar Prib wurde zuvor nach einem Hinweis des Videoassistenten des Platzes verwiesen. Nun folgt eine zusätzliche Sperre von drei Partien für den Mittelfeldspieler.

Zunächst nur Gelb

An der Seitenlinie rauschte der 31-Jährige in seinen Gegenspieler hinein, traf dabei Tim Leibold mit den Stollen voran mittig in die Wade. Zunächst zückte Schiedsrichter Christian Dingert für dieses Foulspiel die gelbe Karte, doch nach einem VAR-Hinweis korrigierte der Unparteiische sich zum Platzverweis gegen Edgar Prib. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sprach außerdem eine Sperre von drei Partien gegen den Mittelfeldspieler aus, sodass Prib die Spiele gegen Karlsruhe (H), Rostock (A) und Hannover (H) verpassen wird. Spieler und Verein stimmten bereits zu. Trotz Rückstand und Platzverweis in der 23. Spielminute konnte die Fortuna in der Schlussphase noch den 1:1-Ausgleich erzielen.